Sexuelle Orientierung...

lesbisch

You are great.

Das was die Liebe in einer Beziehung so besonders macht, ist die Verbindung von Liebe und Lust. Für eine glückliche Beziehung ist beides wichtig – die sexuelle Anziehungskraft und die Liebe. Wenn eines davon fehlt, dann fühlt sich die Beziehung nicht vollständig an.

schwul

You are awesome.

Nahezu alle Menschen sehnen sich nach diesem überwältigendem und lebensbejahenden Gefühl und nach der Nähe eines Menschen, der uns annimmt so wie wir sind.

Niemand darf das verbieten.

Liebe wen du lieben möchtest.

Du darfst dich labeln, musst es aber nicht!

pansexuell

You are valid.

Liebe gibt es in vielen Formen. 

Beziehungen gibt es in vielen Formen. 

Und das ist auch gut so!

asexuell

You are worth it.

Indie Fashion Fotoshooting

Jeder Mensch hat das Recht so zu ein, wie die Person ist. Jeder Mensch hat das Recht sich zu verändern.

Wichtig ist: Kein verbiegen, verstellen oder anpassen, weil Andere es so wollen. 

bisexuell

You are wonderful.

Mädchen durch den See

Liebe ist Herzklopfen. Liebe ist Sehnsucht. Liebe ist Begierde. Liebe ist Schmerzen in der Brust, weil man jemanden so sehr vermisst.

Egal welchen Geschlechts.

queer

You are fabulous.

Lachender Mann

Der Reichtum, die Schönheit und die Tiefen der Liebe können nur in einem Klima völliger Offenheit, Ehrlichkeit und Verwundbarkeit vollständig erlebt werden. - Anthony Venn Brown

Wie viele Köpfe, so viele Sinne und wie viele Herzen, so viele Arten von Liebe.

Leo Tolstoi

Jeder Mensch ist in Sachen Liebe, Sex und Partnerschaft individuell.

Dennoch ist für viele Menschen die selbstverständlichste Form einer Liebesbeziehung die zwischen Mann und Frau.

Ich beobachte durchaus dass die Gesellschaft sich mehr und mehr mit der Thematik auseinandersetzt und Homosexualität immer mehr akzeptiert wird, aber so lange Menschen auf Grund ihrer Sexualität in irgendeiner Form diskriminiert werden, ist es wichtig aufklärung zu betreiben, aufzustehen und sich dagegen zu wehren. Abfällige Bemerkungen, Unverständnis oder gar Übergriffe sollten nicht mehr passieren.

Die meisten Eltern erwarten, dass sich die Tochter für einen Jungen, der Sohn für ein Mädchen interessiert, dass er oder sie vielleicht heiratet und eine Familie gründet. Viele Familien (oder generell das Umfeld) ziehen Homosexualität gar nicht in Betracht. Und selbst nach einem Coming-out kann es schwierig sein.

Auch wenn die Gesellschaft vorlebt, dass man heterosexuell zu sein hat, ist dem nicht so. Es ist auch in Ordnung Interesse zum eigenen Geschlecht zu haben, homosexuell zu sein. Auch Bisexualität, die Zuneigung zu beiden Geschlechtern, ist völlig normal. Menschen sollten sich nicht für die Liebe verstecken müssen. Die eigene  Sexualität anzunehmen und verantwortungsvoll auszuleben lohnt sich nämlich, selbst wenn es dafür manchmal vielleicht etwas Mut braucht.

Für mich ist es wichtig zu vermitteln, dass Homosexualität, Bisexualität, Pansexualität, usw - queer zu sein - weder unnatürlich noch krankhaft ist, weder eine Sünde noch ein Fehler.

Ja, es tut weh, nicht akzeptiert zu werden.

Ja, es tut weh, von der Familie nicht ernst genommen zu werden oder abgelehnt zu werden.

Ja, es kann auch schwierig sein, sich selbst so anzunehmen wie man ist.

Ja, es ist auch in Ordnung sich zu wünschen heterosexuell zu sein, weil dann möglicherweise viele Schwierigkeiten nicht da wären.

...

Wie auch immer es bei dir ausschaut, wenn du darüber reden möchtest, kannst du dich melden!

Coming Out

Das Coming Out beschreibt den Prozess, in dem eine Person sich selbst über ihr Geschlecht und/oder sexuelle Orientierung bewusst wird -  inneres Coming Out.

Mit anderen darüber zu sprechen, sich zu outen ist das äußere Coming Out.

Vor allem das äußere Coming Out ist ein lebenslanger Prozess.

Nein du bist nicht krank oder fehlerhaft. Du bist wunderbar und einzigartig.