Was ist Verhaltenstherapie?

Die Verhaltenstherapie, kurz VT, ist eine auf der empirischen Psychologie basierende Psychotherapierichtung, welche sich stetig weiterentwickelt. Sie umfasst eine Vielzahl an Techniken und Methoden, die durch zahlreiche wissenschaftliche Studien auf ihre Wirksamkeit hin überprüft und in weiterer Folge als wirksam belegt wurden. Diese verschiedenen Herangehensweisen werden je nach Problematik einzeln oder kombiniert eingesetzt. Das heißt, in der Therapie kann es neben dem therapeutischen Gespräch sinnvoll sein, zusätzliche Interventionen und Übungen durchzuführen.

Von großer Bedeutung ist zudem größtmögliche Transparenz und Verständlichkeit des Vorgehens. Die Therapieschritte und Ziele werden gemeinsam geplant und erarbeitet. Größtmögliches Wissen über die Erkrankung bzw. die Problematik soll vermittelt werden. Die Ziele einer Therapie sind demnach immer individuell und orientieren sich an den jeweiligen Bedürfnissen.

Übergeordnetes Ziel der Therapie ist eine Verbesserung und Stabilisierung der Autonomie. Des Weiteren geht es um die Bewältigung von Symptomen, um die Suche nach Bedingungen, die zur Aufrechterhaltung der Probleme beitragen und in weiterer Folge um das Erlernen von Fertigkeiten, welche eine Bewältigung des Alltags erleichtern. Die Hilfe zur Selbsthilfe ist somit ein wesentliches Ziel der Therapie.

Rahmenbedingungen

Erstgespräch
Wenn Sie sich für Psychotherapie interessieren, können Sie gerne telefonisch oder per Mail einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren. Wir klären Ihre Wünsche und Ziele und Sie haben so die Möglichkeit, mich kennenzulernen. Im Anschluss können Sie in Ruhe entscheiden, ob Sie sich eine „Zusammenarbeit“ vorstellen können. Die Kosten für das Erstgespräch belaufen sich auf 70 Euro.
Dauer
Die Dauer der Therapie hängt von Ihrer Ausgangslage und Ihren Zielen ab. Eine wirklich tiefgreifende Psychotherapie braucht Zeit. Die Beendigung einer Behandlung sollte in jedem Fall mit mir besprochen und gemeinsam geplant sein. Sollten Sie, aus welchen Gründen auch immer, Ihre Therapie abbrechen wollen, so wäre es wünschenswert, dies in einem abschließenden Gespräch zu besprechen.
Kosten
Eine Therapiesitzung dauert in der Regel 50 Minuten und findet einmal pro Woche statt. Die Kosten pro Einheit und für das Erstgespräch belaufen sich auf 70 Euro. Letztere sind in bar zu bezahlen. Da ich mich derzeit noch in Ausbildung unter Supervision befinde, ist es leider nicht möglich, mit Ihrer Krankenversicherung abzurechnen.
Absageregelung
Wenn  Sie Ihren vereinbarten Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie, mir spätestens 24 Stunden vorher Bescheid zu geben. Absagen zu einem späteren Zeitpunkt müssen verrechnet werden.
Verschwiegenheit

Verschwiegenheit über psychotherapeutische Inhalte entspricht meinen persönlichen Grundsätzen. Ebenso unterliege ich per Gesetz der Verschwiegenheitspflicht.

Ausnahmen: Die Schweigepflicht muss auch gegenüber Familienangehörigen des Patienten/der Patientin eingehalten werden. Ausnahmen bestehen bei Selbst- oder Fremdgefährdung sowie bei minderjährigen Kindern. Hier ist einerseits zwischen dem Geheimhaltungsinteresse des Kindes und andererseits dem Anspruch der Eltern auf Mitwissen abzuwägen. Das Wohl des Minderjährigen/der Minderjährigen erfordert eine Mitteilung an die Eltern, wenn eine erfolgreiche Behandlung des Kindes nur im Zusammenwirken mit den Eltern erzielt werden kann.